Landesliga-Damen erkämpfen sich zwei Heim-Punkte

Landesliga-Damen erkämpfen sich zwei Heim-Punkte

TV Todtnau – SG Waldkirch Denzlingen 25:21 (9:10)

 

Nach einer langen, knapp 1 ½ monatigen Winterpause stand für die Landesliga-Damen des TV Todtnau am vergangenen Sonntag das erste Spiel des Jahres 2024an. Man traf in der heimischen Silberberghalle auf die SG Waldkirch/Denzlingen.

Da die B-Jugend zuvor spielte, trat man mit einer vollen Auswechselbank an. Dementsprechend motiviert, den dritten Sieg in den letzten vier Spielen einzufahren, startetet man in das Spiel.

Doch leider verschlaf man komplett den Start in die Partie. Im Angriff fand man keine Lösungen gegen die Abwehr der Gäste und fand doch mal ein Ball den Weg aufs Tor, ging dieser daneben oder wurde von der Gästetorhüterin pariert. Folgerichtig lag man in der 6. Spielminute mit 1:4 hinten.

Um die Kreise der Gästeangreiferinnen einzugrenzen, stellte man auf eine Einzelmanndeckung um, die den SG-Angriff dann zunehmend vor Probleme stellte.Durch diese Maßnahme konnte man, angeführt durch eine glänzend aufgelegtenAlexa Kiefer im Tor, einfache Ballgewinne provozieren. Diese münzte man in dieser Phase durch gute 1 gegen 1-Aktionen unserer Halbspielerinnen auch endlich in Tore um. Tor um Tor kämpfte man sich heran und so konnte man in der 16. Spielminute zum ersten Mal den Ausgleich erzielen (6:6). Bis zur Halbzeitpause wog das Spiel hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Mit einem 1-Tore-Rückstand (9:10) ging man dann in die Halbzeitpause.

Zum Start der zweiten Hälfte erwischte man einen regelrecht furiosen Start. Bis in die Haarspitzen motiviert nahm der TVT-Zug endlich Fahrt auf und so konnte man durch einen 7:0-Lauf bis zur 37. Spielminute, an der Herolinda Hakaj mit 4 Toren einen maßgeblichen Anteil dran hatte, erstmals deutlich mit 16:10 in Führung gehen.

Ein gutes Umschaltspiel und mehr Überzeugung und Wille in den Angriffsaktionen und im Positionsspiel ermöglichte es, den Vorsprung bis 55. Spielminute beizubehalten. In dieser Phase konnte auch immer wieder unsere erst 16-jährige Ebra Sahin auftrumpfen, die mit 8 Toren die beste Torschützin war und sowohl im Angriff als auch in der Abwehr immer wieder Akzente setzen konnte. 

Am Ende wollte man es dann aber nochmal spannend machen. In der Abwehr fand man nicht mehr so denn Zugriff und im Angriff ließ man leider einige Chancen aus. Dies nutzten die Gäste aus dem Elztal gnadenlos aus und so kam beim Spielstand von 22:20 in der 56. Minute nochmal etwas Feuer ins Spiel. 

Die TVT-Mädels gaben jedoch nicht auf und kämpften bis zur letzten Sekunde. Somit konnte man sich bis zum Schlusspfiff weiter behaupten und ging beim Spielstand von 25:21 als verdienter Sieger vom Spielfeld.

Kader:

Alex Kiefer, Era Hajra (beide Tor), Ebra Sahin (8/2), Annabell Lips, Lilli Gerstner, Lena Walleser, Madlen Osman, Sandra Waßmer (2), Anne Steinebrunner (3), Lena Winterhaler (2), Herolinda Hakaj (6), Amelie Thoma, Ferhan Sahin (3), Jule Zinner;

 

 


Vereinskollektion:

Hier könnt ihr Euch die Artikel aus unserer Vereinskollektion bestellen.

Handball-Camp 2024:

Hier könnt ihr Euch für unser Herbst-Handball-Camp anmelden.

Spielpläne 2023/24:

TV Todtnau - Gesamtspielplan 2023/24

Spielpläne als ICS-Datei herunterladen

Jugendflyer:

Jugendflyer 2023/24

Bundesfreiwilligendienst (Bufdi):


 

 


Kontakt | Impressum